FAIR@Link - das Air Cargo Community System für Frankfurt

 

FAIR@Link ist das neutrale Air Cargo Community System am Flughafen, über das alle an den Umschlagsprozessen beteiligten Unternehmen – insbesondere Handlingagenten, Spediteure, Trucker und Airlines – ihre Transport- und Frachtprozesse import- und exportseitig optimieren und beschleunigen können.

Dabei werden auch die Zoll-, Security-, Gefahrgut- und SCM-Prozesse – vielfach sogar automatisiert – unterstützt.

Funktionen von FAIR@Link

Das Transport Pre Announcement (TPA) ist das Herzstück von FAIR@Link. Vor dem physischen Transport sendet der Spediteur das TPA über FAIR@Link an den Handlingagenten am Flughafen. Somit muss der Handlingagent die AWB-Daten nicht mehr bei der Ankunft des Truckers manuell erfassen, sondern lediglich die Frachtpapiere mit diesen abgleichen. Das TPA bildet auch die Grundlage für die Rampenverabredung.

DasRampensteuerungssystem (RSS)ermöglicht dem GHA planbare und transparente Abwicklungsprozesse. Die in dem TPA enthaltenen Informationen (gewünschte Uhrzeit der Entladung, AWBs, Gefahrgutkennzeichen etc.) werden automatisiert von FAIR@Link validiert und auf Plausiblität geprüft.

Mit dem Versenderportal INFr8-eDGD werden die bisherigen manuellen und papierbasierten Prozesse für den Austausch von Gefahrgutdaten entlang der Supply Chain abgelöst. Durch die Prüfung der eingehenden Daten gegen Gefahrgutregelwerke, IATA-/ Länder- und Airline-Vorschriften können etwaige Fehler minimiert werden. Auch entfällt die Notwendigkeit der erneuten Datenerfassung, was zu einer deutlich höheren Datenqualität führen wird.

Module für die Exportabwicklung

Mit dem Forecast übermittelt der Spediteur für einen Transport die AWB-Daten mit weiteren Sendungsdaten an FAIR@Link. Das Forecast bildet die Basis für das TPA. Über die FAIR@Link- App können darüber hinaus Geo-Positionen für die sich im Zulauf befindlichen Fahrzeuge ermittelt und damit bestimmt werden, ob das Fahrzeug pünktlich sein wird.

Wenn die Fracht in der TPA als „secured“ gekennzeichnet ist, kann FAIR@Link automatisch in der EU-Datenbank prüfen, ob der RegB registriert ist. Auf Basis der Fahrerdatenbank wird die Identifizierung des Fahrers erleichtert und beschleunigt. Zusätzlich kann die Transporteurs-Erklärung hinterlegt werden, nach der der Trucker sichere Luftfracht transportieren darf.

Mit FAIR@Link kann der exportseitige Zollprozess weitestgehend automatisiert erfolgen. Die Zollgestellung wird durch die Fraport-Nummernschilderkennung bei der Einfahrt in die Cargo City Süd initiiert oder der Trucker kann den Zollprozess selbstständig mit der FAIR@Link-App bei Ankunft im Zollausgangsbezirk auslösen.

FAIR@Link unterstützt den gesamten Konsolidierungsprozess, von der Warenannahme im Gateway des Spediteurs bis zur Auslieferung der Sendungen an den GHA. Bei der Warenannahme kann mit dem Scannen der Sendungen ein Soll- Ist-Vergleich vorgenommen werden. Beschädigungen werden über Fotos dokumentiert, in FAIR@Link hinterlegt und ggf. in die eAkte des Spediteurs gesendet. Liegen auch die BUP-Manifeste, d.h. die Baupläne für die MAWB, elektronisch vor, kann vom Gateway die Fertigstellung der Sendungen – ergänzt durch Fotos – an den Spediteur bestätigt werden.

Die FAIR@Link-App bietet optimale Unterstützung bei der Zollgestellung und der Rampenverabredung.

Module für die Importabwicklung

Die Airlines schicken die Flight Manifest Daten (FFM) frühzeitig, d.h. sobald die Verladung am Abgangsflughafen abgeschlossen ist, an FAIR@Link. Dadurch besteht bereits vor der Ankunft genaue Kenntnis über den Flugstatus, die Ladung und ihre Ladungsstruktur.

Mit dem Forecast sendet der Spediteur frühzeitig eine Auflistung über die erwarteten Sendungen unter Angabe der AWBNummern und weiteren Informationen. Die AWB-Nummer ist der Schlüssel, über den FAIR@Link eine Zuordnung mit der zugehörigen FFM herstellt, um so den Spediteur bereits vor Ankunft über Flugstatus, Ladung und Ladungsstruktur zu informieren. Der Spediteur kann die Abholung deutlich effizienter planen und durchführen. Alle Informationen können wahlweise über EDI empfangen oder das Import-Dashbord eingesehen werden.

Mit der Statusmeldung, dass das Flugzeug gelandet ist und die Sendung durch den GHA summarisch angemeldet (SumA) wurde, können über FAIR@Link der Ausdruck des Auslagerscheins und der Verwahrerwechsel automatisiert veranlasst werden. Dabei wird die Frist, innerhalb der die Umfuhr zum neuen Verwahrort erfolgen muss, berücksichtigt. Beides spart den Spediteuren und den Handlingagenten viel Zeit und Ressourcen, da für diese Aufgaben kein Extra-Personal mehr nachts oder am Wochenende benötigt wird und manuelle Fehler reduziert werden.

FAIR@Link kann automatisiert die Aufteilung übernehmen, wenn die Angaben aus den House-AWBs (HAWB), aus der SumA und den Angaben des Check-Manifests übereinstimmen. Bei Unstimmigkeiten oder wenn das Check-Manifest nur in Papierform vorliegt, kann der Spediteur oder sein Handlingagent die automatisierte Aufteilung in FAIR@Link auch manuell anstoßen. Im Anschluss wird der neue Verwahrschein je HAWB automatisch per Mail an den Berechtigten – z.B. den zuständigen Standort – gesendet. Hierdurch resultieren bei der Verzollung und durch kürzere Durchlaufzeiten erhebliche Zeitvorteile.

Als weiterer Zollprozess kann über FAIR@Link (neben SumA und Verwahrerwechsel) mit dem Zollantrag vor Gestellung (ZvG) die Importgestellung automatisiert und erheblich beschleunigt werden.

Vorteile auf einen Blick

  • Standardisierte und einheitliche Abwicklungsprozesse
  • Reduzierung der manuellen Datenerfassung, der telefonischen Nachfragen und der Fehler
  • Bessere Planbarkeit, Disposition und Transparenz
  • Geglättete Auslastung (Vermeidung von Peaks, effiziente Abwicklung)
  • Green Logistics (kürzere Wartezeiten = CO?-Reduzieung)
  • Live-Informationen entlang der Supply Chain
  • Qualitätsmessungen, Offenlegung von Verbesserungsmöglichkeiten, Statistiken etc.

FAIR@Link Newsletter

FAIR@Link Newsletter 7.2

Auslagerscheine, Deconsol / Suma Aufteilung, Umfuhrliste allgemein, TPA / Rampenbuchung, Import Dashboard / Flugmanifeste

Weiterlesen

FAIR@Link Newsletter 5.3

Truckmanifest; Verbesserungen im Bereich Auslieferungsantrag; TPA editieren: ULDs kopieren; Weitere Änderungen

Weiterlesen

FAIR@Link Newsletter 5.2

Automatischer Verwahrerwechsel; Neue Seite mit Kontaktdaten der Ansprechpartner; Weiterleiten empfangener E-Mails (NFÜP); Sonderzeichen werden ersetzt...

Weiterlesen

Anbindungsmöglichkeiten

Kundenstimmen

Insgesamt hat FAIR@Link unsere Importprozesse deutlich beschleunigt, betrachtet man die Zeitspanne von der Landung des Flugzeugs bis zur Auslieferung der Ware beim Kunden.
Lesen Sie die ganze Story

Kühne + Nagel, Frankfurt Flughafen

Röhlig Logistics erreicht mit FAIR@Link schnelle, transparente und nahelos papierlose Exportprozesse am Frankfurter Flughafen.


Lesen Sie die ganze Story

Sie möchten das auch ?

Kein Problem. Schicken Sie uns einfach eine kurze Nachricht.

Wir melden uns bei Ihnen:

... oder rufen Sie uns gerne an:

DAKOSY-Zentrale (Hamburg): +49 40 37003-0

bei DAKOSY-Süd (Freiburg): +49 761 4787-182

DAKOSY West (Bochum): +49 234 325 48910

Wir freuen uns auf Sie!