Dangerous Goods (GEGIS)

Das Gefahrgut-Informationssystem GEGIS wird von DAKOSY im Auftrag der Stadt Hamburg speziell für die Sicherheit und Überwachung von Gefahrguttransporten im Hafen betrieben. Es ermöglicht der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr einen exakten und zeitgenauen Überblick über alle Gefahrgutbewegungen zum, im und vom Hafengebiet.

Laut geltender Hafensicherheitsverordnung müssen die am Gefahrguthandling beteiligten Unternehmen (Terminals und Reeder/Makler) alle Gefahrgutbewegungen elektronisch an GEGIS melden. GEGIS bietet dafür eine EDI-Plattform und eine Web-Anwendung. Die EDI-Plattform ermöglicht die Integration der EDIFACT-Schnittstelle in das Inhouse-System. Über die Web-Anwendung werden die Meldungen komfortabel erfasst und übermittelt. Mit der GEGIS-Anmeldung wird gleichzeitig die Anlaufbedingungsverordnung an die zentrale Meldestelle des Bundes in Cuxhaven erfüllt. Über die Schnittstelle zu Protect können Meldungen für die Häfen Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen, Felixstowe und Le Havre gesendet werden.

Zusätzliche Funktionen

Regelwerke / Stoffdatenbanken

Für den Umgang mit Gefahrgut sind eine Fülle von Vorschriften und Besonderheiten zu beachten. Daher sind in GEGIS verschiedene Stoff- und Regelwerkdatenbanken integriert, die den Kunden und Behörden umfassende Informationen und Hilfen zur Schadensbekämpfung bieten.

Die Stoffdatenmodule informieren über die Einschätzung der Gefahr bei Unfällen, Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Bekämpfung der Unfallfolgen. Die Regelwerke bieten für jeden Verkehrsträger Informationen zum Gefahrguttransport und -umschlag über Klassifizierung, Kennzeichnung, Stoffeigenschaften und Verpackungsvorschriften.

Stowage & Segregation

Das Regelwerk Stowage & Segregation bietet umfassende Informationen hinsichtlich der geltenden Stau- und Trennvorschriften.

Als Kunde können Sie für beliebige Gefahrgüter sämtliche Stau- als auch Trennvorschriften abrufen. Darüber hinaus wird - grafisch unterstützt - geprüft, welche Gefahrgüter zum Beispiel in einem Container zusammengestellt werden dürfen und wann Trennvorschriften vorliegen.

Sie möchten das auch ?

Kein Problem. Schicken Sie uns einfach eine kurze Nachricht.

Wir melden uns bei Ihnen:

... oder rufen Sie uns gerne an:

DAKOSY-Zentrale (Hamburg): +49 40 37003-0

bei DAKOSY-Süd (Freiburg): +49 761 4787-182

DAKOSY West (Bochum): +49 234 325 48910

Wir freuen uns auf Sie!