PRISE - Port River Information System Elbe

PRISE ist eine weltweit einmalige Informationsplattform zu allen Schiffsanläufen und -abgängen im Hamburger Hafen. Sie ist speziell auf die Bedürfnisse des Hamburger Hafens zugeschnitten und von DAKOSY im Auftrag der Containerterminals HHLA und Eurogate entwickelt worden.

Sie versorgt die Terminals, Lotsen, Reeder/Makler, Schlepper, Festmacher und das Oberhafenamt mit einer Fülle aktueller Informationen. Zu den bereitgestellten Daten zählen die Liegeplatzplanung und -anmeldung der Terminals, Statusinformationen zu den Schiffspositionen auf der Elbe ab „Deutscher Bucht“ bis zum „Leinen fest“, die Schiffsanmeldungen der Elblotsen, die Zuständigkeitsmeldungen der Schlepper und Festmacher sowie die Wasserstandsvorhersagen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Nur durch den Zugriff auf diese Informationsvielfalt können die Beteiligten die steigende Komplexität bei der Planung und Durchführung der zunehmenden Anzahl von Großcontainerschiffsabfertigungen bewältigen. Dank PRISE konnte die Planbarkeit der Revierfahrt auf der Elbe sowie der Schiffsbewegungen im Hafen verbessert und der Verkehrsfluss insgesamt beschleunigt werden.

Die Plattform verbindet Terminals, Lotsen, Reeder/Makler, Schlepper, Festmacher und das Oberhafenamt und versorgt alle Beteiligten mit aktuellen Informationen.

PRISE gehört zum HVCC

Initiiert und finanziert durch die beiden Terminalbetreiber HHLA und EUROGATE, entwickelt und betrieben durch DAKOSY, wurde PRISE 2014 im Hamburger Hafen eingeführt. Seit Juni 2019 gehört PRISE zum HVCC. Das HVCC Hamburg Vessel Coordination Center ist die zentrale, neutrale und überbetriebliche Koordinationsstelle für Großschiffs-, Feeder- und Binnenschiffsverkehre im Hamburger Hafen. Das HVCC entwickelt fortlaufend das Leistungsportfolio der Querschnittsfunktion „Vernetzung“ weiter und ist zudem Partner im Projekt Sea Traffic Management der EU. Das HVCC ist ein Joint Venture von HHLA und EUROGATE.