DAKOSY plant zentrales Identity Provider System (IPS) für die Logistik

DAKOSY-Pressedienst (Aug. 2021)

DAKOSY plant die Bereitstellung eines zentralen Identity Provider Systems (IPS) für die Logistik. Zielsetzung ist, dass ein Logistiker auf dem IPS eine zentrale ID anlegen kann, mit der er sich bei unterschiedlichsten IPS-Services anmelden und authentifizieren kann. Das kann zum Beispiel eine Anmeldung bei einer App-Lösung wie DESTANDO, einer Plattform wie TRUCKGATE im Hamburger Hafen oder eine Authentifizierung bei einem Schranken- oder Gate-System eines Terminal- oder Logistikunternehmens sein. Für die Registrierung können unterschiedliche Authentifizierungslevel hinterlegt werden. So wird bei bestimmten Services eine einfache Abfrage mit E-Mail-Adresse und Passwort ausreichen und bei einem anderen muss auch ein Ausweispapier, wie Führerschein oder Personalausweis hinterlegt werden. Gemeinsam mit einem Hamburger Logistikunternehmen will DAKOSY bereits im Herbst 2021 mit der Lösung in den Pilotbetrieb starten.