Hellmann Worldwide Logistics setzt zollseitig auf DAKOSY

DAKOSY-Pressedienst (Mai 2020)

Die Implementierung der neuen Zollsoftware ZODIAK GE aus dem Hause DAKOSY lief bei Hellmann Worldwide Logistics planmäßig. Bereits ein Jahr nach der Entscheidung für den Wechsel zu DAKOSY konnte der Hebel umgelegt werden, so dass jetzt in allen Niederlassungen deutschlandweit mit ZODIAK GE gearbeitet wird.

Zu den wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Auswahl des Softwarepartners zählten, so betont Hans-Peter Grage, Customs Specialist bei Hellmann, die technische Zukunftsfähigkeit sowie das Vertrauen in eine langfristige und partnerschaftliche Weiterentwicklung. Die Beauftragung umfasste ZODIAK GE mit allen ATLAS-Zollverfahren inklusive des Zolllagers, das im Zuge einer Stichtagsumstellung Mitte April eingeführt wurde. Über eine leistungsstarke und zuverlässige Schnittstelle zum Hellmann-eigenen Speditionssystem werden die Zolldaten digital an ZODIAK GE übergeben und müssen nicht nochmal manuell erfasst werden. Auch die Rückmeldungen des Zolls werden elektronisch über ZODIAK GE in das Hellmann-System zurückgespielt.

„Die Anwender sind begeistert, denn die DAKOSY-Software ist sehr zuverlässig und einfach zu bedienen“, betont Stephan Düvel, verantwortlicher IT Manager bei Hellmann und führt weiter aus: „Mit dem Wechsel zu DAKOSY sind wir mehr als zufrieden. Uns gefällt die Funktionalität und Bedienerfreundlichkeit der Software und auch die Zusammenarbeit mit DAKOSY ist hervorragend. Zollseitig sehen wir uns für die Zukunft gut aufgestellt, zumal wir mit DAKOSY einen Partner haben, der sowohl für Innovation und als auch für Kontinuität in der Branche steht.“

Über Hellmann Worldwide Logistics:Hellmann Worldwide Logistics entwickelte sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistikanbieter. Im Jahr 2019 hat die Hellmann-Gruppe mit rund 10.700 Mitarbeitern in 257 Niederlassungen in 56 Ländern einen Umsatz von rund 2,5 Mrd. EUR erzielt. Über sein Partnernetzwerk ist das Unternehmen weltweit mit rund 20.500 Beschäftigten in 489 Büros in 173 Ländern vertreten. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per Lkw, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für Kontraktlogistik, KEP-Dienste, Branchen- und IT-Lösungen.