DAKOSY Logo

IMP - Newsletter

Alle Newsletter finden Sie auch auf unserer Homepage. Dort gelangen Sie zur englischen Version des Newsletters.

Mit dem Newsletter 03/2020 informieren wir Sie über Neuigkeiten in der Import Message Plat-form. Das IMP-Release 9.4.0 umfasst Verbesserungen und Korrekturen, die mit den Wartungsarbeiten in der Nacht zum 25.03.2020 aktiviert werden. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise und Ankündigungen.

Implementierungshandbücher sowie Informationen zur IMP finden Sie im Internet auf den folgenden Seiten:

Informationen und Implementierungshandbücher zur IMP:   http://www.imp-hamburg.de.

Anwendung IMP-Direct:                                                          http://www.imp-direct.de.

Eine vollständige Übersicht behobener Bugs und kleinerer Verbesserungen entnehmen Sie bitte den Release-Notes in IMP-Direct, die Sie dort erreichen können über das Menü „Hilfe > Release-Notes”.


Inhalt

Allgemeine Hinweise

  • keine

Hinweise für Spediteure

  • Neue Version 1.5.5 der XML-Statusnachricht
  •  Neue Suchfunktion in der Verfügungsliste

Hinweise für Reeder

  • Neue Funktion zum Deaktivieren von B/Ls im Import und Export

Hinweise für Reeder und Terminals

  • Hinweise zur Statusnachricht IFTSTA
  • Hinweise zur Status-E-Mail
  • Verlinkung zur EORI-Datenbank im ATB-Informationsblog

Terminübersicht

  • Zusammenfassung der IMP-relevanten Termine

Hinweise für Spediteure

Neue Version 1.5.5 der XML-Statusnachricht

Wir möchten noch einmal auf die neue Version der XML-Statusnachricht mit den folgenden Änderungen hinweisen:

  • Die Statusmeldungen Gate-In (710) und Gate-Out (954) können nun den Verkehrsträger enthalten, mit dem der Container angeliefert bzw. abgeholt wurde. Die Information wird zunächst an den Terminals Tollerort und Eurogate verfügbar sein. Wir werden Sie über die Einführung an weiteren jeweils benachrichtigen.
  • Statusmeldungen mit Schiffsinformationen enthalten nun auch die Reisenummer des Car-riers.
  • Der Status 923 („Auslieferbar z. Vorführung bei Beh.“) kann bei Meldungen des Veterinäramtes in dem Feld AdditionalInformation den Hinweis SAMPLING_ORDERED enthalten. In einem solchen Fall soll eine Probe entnommen werden.

Die neue Version wird mit dem Release 9.4.0 am 24.03.2020 in Betrieb genommen. Bitte beachten Sie auch die folgenden Korrekturen, für die keine Schnittstelle angepasst zu werden braucht:

  •  Statusmeldungen zu summarischen Anmeldungen enthalten nun immer die Schiffsin-formationen, sofern es sich um eine seeseitige Anlieferung handelt. Dies gilt für die Statuscodes: 914, 943, 944, 945, 949, 991 und 992
  • In einigen Schiffsinformationen fehlten bislang Carrier sowie die Nationalität des Schiffes. Diese Daten werden nun übertragen, sofern Schiffsinformationen in dem Status enthalten sind.

Das Implementierungshandbuch finden Sie auf den o. g. Seiten sowie direkt über:

Implementierungshandbuch: PDF-Dokument

XML-Schema:                         XSD

 

Neue Suchfunktion in der Verfügungsliste

In der Verfügungsliste gibt es ein neues Feld "Benutzername", in welchem der Erfasser der Verfügung aufgeführt wird. Es gibt ein zusätzliches Textfeld im Filter, welches zum Suchen dient. Des Weiteren wird der Benutzername auch im Excel-Download hinzugefügt.

Dazu kommt in beiden Ansichten eine neue Spalte "B/L aktiv?" mit folgenden Ausprägungen:

  • Ja: B/L ist aktiv und wird für Zollanmeldungen herangezogen
  • Nein: B/L ist nicht aktiv und wird für Zollanmeldungen nicht herangezogen
  • Wird deaktiviert: es läuft derzeit ein Deaktivierungsvorgang
  • Fehler beim Deaktivieren: es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. In diesem Zustand sollte der DAKOSY-Support unter Angabe der Containernummer, B/L-Nummer und der Reise des Schiffes kontaktiert werden.

Sollten Sie die Spalte nach der Übernahmen nicht sehen, können Sie über das "Pfeil"-Symbol den Standardzustand der Tabelle herstellen, in der alle Spalten in einer von der IMP vorgegebenen Reihenfolge verfügbar sind. Die Spalten können Sie wie gewohnt per Klicken & Ziehen (Drag & Drop) verschieben und den Zustand der Tabelle über das "Disketten"-Symbol für sich persönlich speichern.

Bitte beachten Sie, dass beim Deaktivieren eines Import-B/Ls die ATB-Nummer und eine evtl. vorhandene B-/S-Nummer neu erstellt werden. Beim Deaktivieren eines Export-B/Ls wird nur die B-/S-Nummer neu erstellt.

Nach der Übernahme werden alle Admins der Rolle "Reeder" für das Deaktivieren freigeschaltet. Es ist möglich, weiteren Benutzern die Funktion "IMP - Reeder: Benutzer darf B/Ls deaktivieren" zu geben. Hierfür muss derjenige, der die Rolle vergibt, ein Admin sein und diese Rolle selber beinhalten.


Hinweise für Reeder

Neue Funktion zum Deaktivieren von B/Ls im Import und Export

Nach der Übernahme am 24.03.2020 ist es möglich, einzelne B/Ls zu einem Container bei einem Partload-Vorgang (mind. zwei B/Ls für die gleiche Reise für einen Container) zu deaktivieren.

Für den Import befindet sich die Funktion in der Ladeeinheitenliste einer Reise, zugreifbar über das "Schiffs"-Symbol in der Import-Manifest-Liste (Menü "Manifeste" > "Übersicht Import"). Die Funktion ist nur nutzbar unter folgenden Bedingungen:

  • ATB-Nummer liegt noch nicht vor
  • ODER ATB-Nummer befindet sich im Status 930 (vorzeitig) oder 947 (storniert)
  • UND es ist nicht die aktuellste B/L-Nummer im Hinblick auf den Sendezeitpunkt
  • UND es sind insgesamt mindestens zwei B/L-Nummern auf dem Container aktiv.

Für den Export befindet sich diese Funktion in der Export-Transshipment-Details-Liste ei-ner Reise, zugreifbar über das "Schiffs"-Symbol in der Export-Manifest-Liste (Menü "Manifeste" > "Übersicht Export Transshipment"). Hier ist die Funktion nur nutzbar unter folgen-den Bedingungen:

  • Es handelt sich nicht um das aktuellste B/L-Nummer im Hinblick auf den Sende-zeitpunkt
  • UND es sind insgesamt mind. 2 B/L-Nummern auf dem Container aktiv

Es ist NICHT möglich, einen Container komplett mit allen B/Ls mit einer Aktion zu deaktivieren. Wenn Sie z. B. zwei B/Ls entfernen möchten, müssen Sie hierzu die Funktion zweimal aufrufen.

Die Funktion wird über ein "Mülleimer"-Symbol zugreifbar sein:


Hinweise für Reeder und Terminals

Hinweise zur Statusnachricht IFTSTA

Mit dem Release 9.4.0 werden vsl. am 24.03.2020 kleinere Korrekturen in der EDIFACT-Schnittstelle IFTSTA vorgenommen. Betroffen ist ausschließlich das TDT-Segment:

  • Folgende bereits vorhandene Elemente wurden bei seeseitigen Anlieferungen nicht immer gefüllt:
    • Reisenummer (Element 8028)
    • Carrier (Element C040.3127)
    • Nationalität des Schiffes (Element 8453)
  • Statusmeldungen zu summarischen Anmeldungen enthalten nun durchgängig die Schiffsinformationen (TDT-Segment) des eingehenden Schiffes, sofern es sich um eine seeseitige Anlieferung handelt. Die Nachrichten mit folgenden Statuscodes werden ergänzt: 914, 943, 944, 945, 949, 991 und 992.
  • Statusmeldungen zu Transshipments enthalten nun immer die Schiffsangaben (TDT-Segment) des ausgehenden Schiffes. Die Nachrichten mit folgenden Statuscodes werden ergänzt: 767, 974, 975, 990, 766, 973, 995, 996)

Die Version 2.3.1 der IFTSTA vom 27.09.2019 behält weiterhin ihre Gültigkeit

 

Hinweise zur Status-E-Mail

Für Transshipment- und Zoll-Status enthält der Inhalt der E-Mail ab sofort folgende zusätzliche Informationen, wenn vorhanden:

  • Nationalität des Schiffes
  • Reisenummer
  • Reeder SCAC-Code

 

Verlinkung zur EORI-Datenbank  im ATB-Informationsdialog

Im ATB Informationsdialog kann die Verwahrer-EORI nun durch einen Link auf die EU-Datenbank überprüft werden.

 

Terminal
Reeder

Terminübersicht

Zusammenfassung der IMP-relevanten Termine

Beschreibung

Testsystem

Produktion

Wartungsarbeiten IMP (Release 9.4.0);

 

 

24.03.2020

22:30 – 24:00 Uhr

Wartungsarbeiten IMP (Release 9.5.0)

 

28.04.2020

22:30 – 24:00 Uhr

Wartungsarbeiten IMP (Release 9.6.0) 

26.05.2020

22:30 – 24:00 Uhr

 

 

Hamburg, den 18. März 2020

DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Phone + 49 40 370 03 - 0 Sitz der Gesellschaft: Hamburg, HRB 78314
Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Fax + 49 40 370 03 - 370 Aufsichtsrat: Jens Hansen (Vors.)
www.dakosy.de Mail info@dakosy.de Vorstand: Dieter Spark, Ulrich Wrage
Falls Sie künftig keine Newsletter mehr von DAKOSY erhalten möchten, können Sie sich abmelden. Abmelden