Ein gemeinsames Forschungsprojekt von HPA und DAKOSY

SANTANA

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) fördert die Errichtung eines digitalen Testfelds im Hamburger Hafen mit knapp 15 Millionen Euro.

Im Mittelpunkt des Projektes SANTANA (Services and Data Network Port of Hamburg) der HPA und DAKOSY, welches über 30 Monate läuft, steht der Aufbau einer digitalen Infrastruktur, welche die privatwirtschaftlich organisierte Logistik und das öffentlichen Infrastruktur- und Verkehrsmanagement noch stärker miteinander vernetzen soll. Ziel ist, ein gemeinsames „Netzwerk der Netzwerke“ zu schaffen. Die digitalen Serviceangebote werden über einen gemeinsamen Markplatz für die an den Transportprozessen beteiligten Akteure in Hafen und Hinterland leichter zugänglich gemacht. Durch die Verbindung von logistischen Daten mit Informationen aus dem Infrastruktursektor wird der Hafen einen Quantensprung an digitaler Transparenz erreichen. Dies wird die Prozesse im Hafen und Hinterland weiter beschleunigen.