Meldung • 15.06.2021

Endspurt für die EMP 4.0

Forschungsprojekt EMP 4.0 in Vorbereitung auf den Regelbetrieb 2022

Das Forschungsprojekt Export Management Plattform (EMP) 4.0 ist in das finale Jahr gestartet. Damit gibt es schon bald eine internetbasierte Cloudlösung, die eine ganzheitliche, digitalisierte und vernetzte Abwicklung des Exportprozesses ermöglicht.

Insgesamt werden bis Ende März 2022 mindestens sechs Anwendungsfälle fit für den Regelbetrieb gemacht. Dazu gehören: Track & Trace mit Trouble Shooter, Gefahrgutdatenregistrierung und Dokumenten Cloud, Leercontainerfreistellung und Soll-Ist-Abgleich der Schiffabfahrten.

Die Praxistests für die Module Track & Trace sowie Trouble Shooter stehen bereits kurz vor dem Abschluss. Das Modul Track & Trace gibt eine belastbare Antwort auf die Frage: Wo ist mein Container? Durch die automatisierte Bereitstellung aktueller Positionsdaten werden anstehende Transport- oder Umschlagsprozesse besser planbar. Eng damit verbunden ist der Trouble Shooter, der Störungen auf Basis eines detaillierten Soll-Ist-Abgleichs erkennt und die Beteiligten aktiv benachrichtigt.

Für DAKOSY-Projektleiter Malte Kantak ist der Erfolg nach fast vier Jahren intensiver Entwicklungsarbeit greifbar: „Wir sind sicher, dass wir mit dem Forschungsprojekt EMP 4.0 sowohl fachliche als auch technologische Neuerungen und Verbesserungen für den Export Prozess erreichen und freuen uns schon jetzt darauf, die Anwendungsfälle nach dem Ende des Forschungsprojekts in den produktiven Betrieb zu überführen." Doch auch danach wird dem Team die Arbeit an der Exportplattform EMP 4.0 nicht ausgehen. Es warten noch weitere Anwendungsfälle auf ihre Umsetzung, wie zum Beispiel die Integration des Zollstatus. 

 

ForschungsprogrammFörderprogramm für Innovative Hafentechnologien (IHATEC) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMMVI)
Projektlaufzeit7/17 – 3/22
Projektvolumen3,3 Mio. €, (davon 50% Förderanteil durch BMVI)
ProjektträgerTÜV Rheinland Consulting GmbH
VerbundpartnerDAKOSY
ProjektpartnerDB Cargo, Kühne + Nagel

Assoziierte Teilnehmer

Hamburg Süd, Hapag-Lloyd, CMA CGM, A. Hartrodt, LESCHACO, HHLA, Eurogate, Transfracht

Weitere interessante Beiträge